Fundstück, Rohfassung

Speicherkarte des Mobiltelefons aufgeräumt. Einiges wiederentdeckt, unter anderem dieses:

Sie machen Liebe oder Bloedsinn oder sie spielen Schach

13.07.10

Du kannst dich natuerlich aufregen
Ueber die ganzen Touris, Studenten und
Billigbiergeschaeftemacher.

Kannst von Gentrifizierung reden und
Deine Ruhe haben wollen,
Schliesslich ist das `ne Bruecke und kein Club,
und deine Kinder wollen schlafen.

Andererseits kannst du es auch geniessen,
Ein paar Meter weiter, zugegeben, vorm Urban:
Die laue Brise, die vielen Sprachen,
die Gerueche und die verschwindende Sonne.

Und dabei gedanklich den alten van Dammen-Schlager mitsummen:
Wenn im Urbanhafen
Die Schwaene schlafen….

Und ganz ehrlich:
Es gibt schlimmeres,
Zum Beispiel Macbookidioten
In Prenzlauerbergcafes.

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

10 Antworten zu “Fundstück, Rohfassung

  1. Im Sommer 2010 geschrieben. Cool.

    Gefällt mir

    • Verfasser

      Ich war nicht so sehr überrascht, als ich die 2010 las. Dann allerdings fiel mir auf, dass 2010 jetzt schon vier Jahre her ist. Da war ich doch ein wenig baff 😉 Und normalerweise schreibe ich auch eher in Notizbücher, das klappt mit den Umlauten besser, und überhaupt. Nur an diesem Tag war es wohl zu warm für Bekleidungsstücke mit Taschen, und der Rucksack wohl mit kalten Getränken gefüllt.

      Gefällt mir

      • Eigentlich solltest du dir als zweiten Namen Informer zulegen. Ist zwar mein Spitzname, aber ich teile ihn gerne mit dir. Diene Links jedenfalls führen immer an interessante Orte. (Glumms Text kannte ich schon-gut, wie immer).
        Ein Rucksack voller kalter Getränke. ist die halbe Miete für einen schönen Abend in Kreuzberg.

        Gefällt mir

      • Verfasser

        Danke für das Angebot 😉 Allerdings hätte ich Angst, dass ich dann ständig diesen schlechten Hip-Hop-Song im Ohr hätte, auch aus den 90ern, schätz ich mal. Ich fand die Hunde-Episode bei Glumm einfach zu schön, um ihn nicht mal wieder zu verlinken – das ging mir zu oft genau so…Immerhin fragten sie bei ihm und grabschten nicht gleich drauf los.

        Gefällt mir

      • Come on, der Song ist doch schon wieder lässig!
        Glumms Hund scheint groß genug zu sein, dass man fragt. Bei meiner glaubt jeder, er könne mal hinlangen, oder sogar sein Kind hinein schubsen.

        Gefällt mir

      • Verfasser

        Stimmt schon, das ist einer von den Songs, die man erst bei aufgetauter Stimmung zugibt, irgendwie gut zu finden. Aber danke für den Ohrwurm… Hineinschubsen geht auch bei grösseren Hunden. Wörtlich, alles schon passiert. Aber wem erzähl ich das…

        Gefällt mir

  2. Johannes

    Apple-Präsentierer sind das zeitgeistige Arschgeweih, wobei letzteres wohl noch kreativer ist.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Erinnerungsfetzen, plus Zugabe | Zurück in Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s